Juli 6, 2021

Gifte (topisch)


Alle Arten von Chemikalien – von Teer und Farbentferner bis hin zu Benzin und Brennnesseln – können Hautreizungen und Verbrennungen verursachen, wenn sie mit der Haut eines Hundes in Kontakt kommen. Sie können sogar das Maul Ihres Haustiers beeinträchtigen, wenn es die Substanz ableckt.

Worauf Sie achten müssen

Jede Substanz, die das Fell des Hundes beschichtet, muss schnell identifiziert werden, wenn möglich. Einige Substanzen, wie z. B. Farbe oder Motoröl, sind offensichtlich im Aussehen, aber andere müssen durch den Geruch oder die Überprüfung des Bereichs, in dem der Hund aktiv war, erkannt werden.

Primäre Ursache

Gifte auf der Haut sind in der Regel das Ergebnis von Unfällen, z. B. wenn der Hund einen Behälter anstößt oder zu nahe an einem Arbeitsbereich steht. Auch menschliche Unachtsamkeit ist oft ein Faktor.

Sofortige Pflege

Identifizieren Sie die Art der Chemikalie so schnell wie möglich und beziehen Sie sich auf die untenstehenden Richtlinien.

Motoröl, Erdölprodukte, Teer oder Farbe:

  1. Tragen Sie Gummihandschuhe, um Ihre Hände zu schützen.

  2. Reiben Sie den verunreinigten Bereich mit großen Mengen Mineral- oder Pflanzenöl ein, um die Substanz zu lösen.

  3. Wenn nur ein kleiner Bereich betroffen ist – z. B. eine Pfote – tragen Sie Mineral- oder Pflanzenöl auf und reiben Sie die Substanz mit einem Baumwolltuch ab, um sie zu entfernen. Dieser Vorgang kann so oft wie nötig wiederholt werden, um die Verunreinigung zu lösen und zu entfernen.

  4. Wenn die Substanz bereits ausgehärtet ist, ist es besser, stattdessen das Fell wegzuschneiden.

  5. Sobald sich die Substanz gelöst hat, verwenden Sie viel warmes Seifenwasser, um die Stelle zu baden. Babyshampoo oder Spülmittel sind ideal, da sie sanft sind und die Haut nicht weiter reizen, aber auch ein sicheres, nicht reizendes Handreinigungsmittel kann verwendet werden.

  6. Spülen Sie den Bereich gründlich ab und wiederholen Sie den Vorgang, bis die Verunreinigung vollständig entfernt ist.

  7. Verwenden Sie niemals andere Chemikalien, um die Substanz zu entfernen. Dazu gehören unter anderem Abbeizmittel und Verdünner, Pinselreiniger, Terpentin (und dessen Ersatzstoffe), Testbenzin und konzentrierte biologische Reinigungsmittel.

  8. Prüfen Sie die Haut auf Verbrennungen und lesen Sie unter „Verbrennungen und Verbrühungen“ nach, um Informationen zur Behandlung zu erhalten.

  9. Wenn ein Bereich stark kontaminiert ist, können Sie Mehl oder pulverisierte Stärke mit dem Öl mischen, um einen Teil des Giftes zu absorbieren. Diese Mischung sollte mit einem breitzahnigen Kamm ausgebürstet werden, bevor Sie die Stelle wie oben beschrieben mit warmem Seifenwasser baden.

Andere Substanzen (außer Brennnesseln oder Quallen — siehe unten):

  1. Tragen Sie Gummihandschuhe, um Ihre Hände zu schützen.

  2. Spülen Sie den Bereich gründlich ab, indem Sie ihn mindestens fünf Minuten lang mit großen Mengen sauberen Wassers und anschließend mit warmer Seifenlauge abspülen.

Brennnesseln oder Quallen:

  1. Achten Sie auf Anzeichen eines Schocks. Unterschätzen Sie nicht die Schmerzen, die Brennnesseln verursachen: Hunde können an einem Schock sterben, wenn sie stark gestochen werden.

  2. Geben Sie dem Hund ein orales Antihistaminikum (fragen Sie Ihren Tierarzt nach der richtigen Dosis).

  3. Waschen Sie die betroffenen Stellen mit Seifenwasser oder einem milden Reinigungsmittel.

  4. Halten Sie den Hund aktiv und aufmerksam.

  5. Wenn Ihr Hund Anzeichen eines Schocks zeigt oder extreme Schmerzen hat, suchen Sie sofort den Tierarzt auf.

Bufo-Krötengift-Intoxikation (oral):

  1. Alle Haustiere, die dem Gift der Bufo-Kröte (in Texas und Florida) ausgesetzt waren, sollten sofort einen Tierarzt aufsuchen, aber erst, nachdem sie die Mundhöhle gründlich gespült haben, um die Reizung zu reduzieren und die Aufnahme des Giftes zu begrenzen. (Während Kardiotoxizität und Neurotoxizität die lebensbedrohlichen Aspekte dieses Toxins sind, ist die orale Reizung immer eine Komponente).

  2. Spülen Sie das Maul des Tieres sofort mit Wasser aus, indem Sie einen Schlauch oder eine Sprühdüse verwenden.

  3. Richten Sie die Düse NICHT auf den Rachen. Spülen Sie stattdessen von der Seite des Mauls aus.

Vorbeugung

Behandeln Sie Haustiere in der Nähe von Chemikalien und Giften immer wie kleine Kinder:

  1. Halten Sie Haustiere von Arbeitsbereichen fern, in denen mit Chemikalien gearbeitet wird.

  2. Wenn Sie Ihr Haustier nicht fernhalten können, stellen Sie sicher, dass alle Chemikalien sicher eingeschlossen und außerhalb der Reichweite von neugierigen Pfoten und Nasen gelagert werden.

  3. Erlauben Sie Ihren Haustieren nicht, in Bereichen zu spielen, in denen Chemikalien gelagert werden.

  4. Stellen Sie sicher, dass der Boden einer Garage oder eines Stellplatzes von Öl und Erdölprodukten sauber gehalten wird.

  5. Achten Sie auf Brennnesseln und Bufo-Kröten, bevor Sie Haustiere ins Freie lassen.

Copyright @ 2020 HaustierWiki.

Haben Sie Fragen oder möchten Sie uns Ihre Meinung mitteilen?

Klicken Sie hier, um ein Thema in unserem Forum (PetW.org) zu erstellen

Wichtig

Bitte beachten Sie, dass alle auf HaustierWiki.com bereitgestellten Informationen (einschließlich Symptome, Behandlungen und Krankheiten und andere) nur zu Informations- und Bildungszwecken gedacht sind und Sie die auf HaustierWiki.com bereitgestellten Informationen unter keinen Umständen auf Ihre Haustiere anwenden sollten. Bitte konsultieren Sie einen zertifizierten Tierarzt über Ihre Haustiere.