August 21, 2021

Natürliches Hundenassfutter


Das Futter, das Sie Ihrem Hund geben, hat einen großen Einfluss auf seine Gesundheit und sein allgemeines Wohlbefinden. Die Überlegung, ob ein Nassfutter oder ein Trockenfutter besser ist, ist eine wichtige Entscheidung, ebenso wie die Frage, ob Sie Ihrem Hund ein normales Hundefutter oder ein naturbelassenes oder biologisches Futter geben sollen.Bei der Auswahl des Futters für Ihr Tier sollten Sie bedenken, dass die meisten Hunde keine Vorliebe für Geschmack, Farbe oder Aussehen ihrer Nahrung haben. Das wichtigste Kriterium bei der Auswahl eines Futters ist, dass es alle geeigneten Nährstoffe liefert, die Ihr Hund braucht, um gesund zu bleiben und zu wachsen.

Vorteile eines Hundenassfutters

Nassfutter für Hunde ist zwar etwas teurer als Trockenfutter, hat aber mehrere Vorteile gegenüber anderen Hundenahrungen. Ein Dosenfutter bietet Ihrem Hund eine breitere Mischung von Nährstoffen, indem es ihn sowohl mit Feuchtigkeit als auch mit Nährstoffen versorgt. Der zusätzliche Feuchtigkeitsgehalt von Dosenfutter ist für viele Hunde mit bestimmten gesundheitlichen Problemen von Vorteil und kann die Ernährung Ihres Hundes auch dann verbessern, wenn er nicht an einer spezifischen Erkrankung leidet, die Dosenfutter erfordert.

Dosenfutter ist ungeöffnet sehr lange haltbar. Trockenfutter kann im Laufe der Zeit schal werden, wenn es offen aufbewahrt wird, aber eine ungeöffnete Dose Hundefutter ist Monate und sogar Jahre lang haltbar.

Wenn Ihr Hund Zahn- oder Verdauungsprobleme hat oder wenn Sie sich Sorgen machen, dass Trockenfutter seinen Körper schädigen könnte, ist Dosenfutter eine gesunde und schonende Alternative.

Vorteile von Naturkost

Sie sind in der Regel frei von chemischen Konservierungs-, Farb- und Aromastoffen, und die für die Herstellung des Futters verwendeten Zutaten werden biologisch angebaut. Da Hundeallergien häufig auf chemische Inhaltsstoffe im Hundefutter zurückzuführen sind, ist es aufgrund des Fehlens dieser Bestandteile in naturbelassenem Hundefutter weniger wahrscheinlich, dass Ihr Haustier empfindlich oder allergisch reagiert.

Darüber hinaus wird natürliches Hundefutter oft auf umweltverträgliche oder -freundliche Weise zubereitet, während dies bei herkömmlichem Hundefutter nicht unbedingt der Fall ist.

Zu beachtende Überlegungen

Natürliches Nassfutter für Hunde hat einige Einschränkungen oder andere Bedenken, die es zu beachten gilt. Erstens sind naturbelassene Futtersorten in der Regel teurer als Standard-Hundefutter. Sie sind möglicherweise nicht in denselben Geschäften erhältlich. Wichtiger als die Kosten oder die Verfügbarkeit ist jedoch die Tatsache, dass Naturnahrung möglicherweise keine vollständige und ausgewogene Zutatenliste aufweist. Standard-Hundefuttermarken werden von der FDA reguliert und hinsichtlich der Inhaltsstoffe und des Nährwerts überwacht. Standardfutter unterscheiden sich in Qualität und Preis, bieten aber alle die grundlegenden Nährstoffe, die Ihr Haustier braucht. Bio- oder Naturfutter sind es möglicherweise nicht, daher müssen Sie mit Ihrem Tierarzt zusammenarbeiten, um festzustellen, ob ein bestimmtes natürliches Hundefutter für die Bedürfnisse Ihres Hundes geeignet ist.

Verwandte Links:

Haben Sie Fragen oder möchten Sie uns Ihre Meinung mitteilen?

Klicken Sie hier, um ein Thema in unserem Forum (PetW.org) zu erstellen

Wichtig

Bitte beachten Sie, dass alle auf HaustierWiki.com bereitgestellten Informationen (einschließlich Symptome, Behandlungen und Krankheiten und andere) nur zu Informations- und Bildungszwecken gedacht sind und Sie die auf HaustierWiki.com bereitgestellten Informationen unter keinen Umständen auf Ihre Haustiere anwenden sollten. Bitte konsultieren Sie einen zertifizierten Tierarzt über Ihre Haustiere.